top of page

Die Burn-on-Blogserie: eine Übersicht

Sie erledigen ihre Verpflichtungen mit einem Lächeln auf dem Gesicht obwohl sie innerlich erschöpft sind. Sie sind äusserlich leistungsstark, fühlen sich aber innerlich leer, energie- und freudlos. Sie vertagen das «richtige» Leben auf später, erst einmal haben sie zu funktionieren.


Wir alle kennen Personen, auf welche diese Beschreibung zutrifft oder vielleicht leiden wir gar selbst darunter. Die Rede ist vom Burn-on-Syndrom, ein reales und ernst zu nehmendes Krankheitsphänomen, welchem Überarbeitung, Dauerbelastung und Stress zugrunde liegen.


Diese Blogserie ist dem Thema Burn-on gewidmet. Hier erfährst du alles über diese Form der chronischen Erschöpfung, auch chronische Erschöpfungsdepression genannt: welche Folgen sie für Körper und Gesundheit hat und wie du die Anzeichen eines Burn-ons erkennst. Zudem zeige ich dir einen möglichen Weg aus dieser scheinbar ausweglosen Situation.


Eine berufstätige Frau sitzt vor dem Computer und hält sich die Hände vor dem Gesicht. Sie ist gestresst und erschöpft, weil sie an einem Burn-on leidet. Diese Form der chronischen Erschöpfung – auch chronische Erschöpfungsdepression genannt - schleicht sich langsam an und hat gravierende Folgen für Körper und Gesundheit.
Dauerbelastung, Stress und Überarbeitung liegen dem Burn-on-Syndrom zugrunde.

Aus eigener Erfahrung


Als ich im Magazin «Ursache\Wirkung Nr. 117» das erste Mal über das Thema Burn-on las, ging mir ein Licht auf: «Ich bin kein Einzelfall und es gibt sogar ein Begriff für das, was ich empfinde!» Für mich war es zugleich hilfreich und beruhigend, denn es gab mir das Gefühl verstanden zu werden und linderte meine Befürchtung, dass irgendwas mit mir nicht stimmte. Das war ein Meilenstein auf meinem Weg der Besserung.


Als ehemalige Burn-on-Betroffene habe ich es heute zu meiner Mission gemacht, einen Beitrag zur Sensibilisierung und Aufklärung rund um das Burn-on-Syndrom zu leisten. Aus diesem Grund habe ich diese Blogserie ins Leben gerufen. Sie soll Betroffenen dabei helfen, die Situation und die damit verbundenen Gefühle oder Ängste besser zu verstehen sowie einen Weg aus dem Burn-on zu finden. Das Ziel? Wieder vermehrt zu leben, statt nur zu funktionieren.


Das Burn-on-Syndrom: kurz und bündig


Betroffen sind oft Menschen, die zum Perfektionismus neigen und den Drang haben, alles um sich herum zu kontrollieren. Genau diese Persönlichkeitszüge verhindern einen Zusammenbruch, wie dies bei einem Burnout der Fall wäre. Viel mehr pendeln Burn-on-Betroffene ständig zwischen zwei gegensätzlichen Zuständen: sie erledigen ihre Pflichten einwandfrei und mit einem Lächeln auf dem Gesicht, innerlich fühlen sie sich aber wie eine energie-, freud- und antriebslose leere Hülle, die am Leben vorbeilebt.


Typisch ist, dass sie ihren beruflichen oder familiären Aufgaben gegenüber dem eigenen Wohl immer Priorität einräumen. Mit anderen Worten vertagen sie ihr Leben auf später, denn erst einmal müssen sie für ihr Umfeld funktionieren.


Ein berufstätiger Mann hält ein Computer in den Händen und rennt, um all seine Aufgaben zu erledigen. Von ihm aus zeigen Pfeilen in allen Richtungen auf Handzeichnungen, die seine lange To-do-Liste symbolisieren. Burn-on-Betroffenen funktionieren viel mehr als dass sie leben.
Burn-on-Betroffenen erledigen ihre Pflichten einwandfrei obwohl sie innerlich erschöpft sind.

Die Burn-on Blogserie in der Übersicht



In diesem Beitrag erfährst du wieso das Leben von Burn-on-Betroffenen viel mehr einem Blockbuster aus Hollywood ähnelt als dem «realen» Leben und warum Experten einer deutschen psychosomatischen Klinik das Burn-on-Syndrom mit einem Spagat über den Abgrund vergleichen. Zudem zeige ich dir, wie Stress zugleich Segen und Fluch sein kann und wieso wir alle, inklusive du und deinen Liebsten, vom Burn-on bedroht sind. Wenn wir als Gesellschaft eine gesunde und glückliche Zukunft vor uns haben wollen, müssen wir JETZT handeln!



Eine frühzeitige Symptomerkennung ist essentiell, um eine krankmachende Entwicklung dieser Form von chronischer Erschöpfung zu vermeiden. Mit dieser Auflistung helfe ich dir die Anzeichen zu erkennen, die auf einen Burn-on hindeuten und unbedingt ernst genommen werden müssen. Spoileralarm! Auch scheinbar harmlose Anzeichen sind von grosser Bedeutung!


Möchtest du wieder vermehrt leben, statt nur zu funktionieren und bist bereit das Zepter in die Hand zu nehmen? Im gleichen Blogartikel zeige ich dir, warum du im Driver-Seat bist, und wie du den Weg aus dem Burn-on einleiten kannst.



Als ehemalige Burn-on-Betroffene beschreibe ich in diesem Blog einen möglichen Weg aus dem Burn-on. Dank dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung sowie vielen praktischen Tipps und Übungen für den Alltag, wirst du in der Lage sein mehr Energie und Gelassenheit in deinem Leben zu verspüren: einfach, zeitsparend und effektiv.


Nicht genug? Dann zeige ich dir auch, wie du Stressreaktionen ganz bewusst unterbrechen kannst und wie du ein neues «Betriebssystem» voller Lebensfreude «herunterladen» kannst. Das Leben ist zu kurz, um einfach zu funktionieren. Lebe endlich wieder!


Die Serie wird weiter wachsen - stay tuned!


Über diese Form der chronischen Erschöpfung, welcher Überarbeitung, Dauerbelastung und Stress zugrunde liegen, gibt es noch viel zu erzählen. Das werde ich auch in Zukunft tun. Interessiert?


 

Zur Autorin

Als ehemalige Burn-on-Betroffene ist es mir ein grosses Anliegen einen Beitrag zur Sensibilisierung und Aufklärung rund um das Burn-on-Syndrom zu leisten. Ich hoffe mit dieser Blogserie möglichst vielen Menschen dabei zu unterstützen, ihre Situation, Gefühle oder Ängste besser zu verstehen, damit sie sich selbst helfen können bzw. Hilfe bekommen. Als HeartMath® Coach begleite ich meine Klientinnen und Klienten ganz gezielt auf ihrem individuellen Weg aus dem Burn-on.

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page